Nachrichten

    Tarifauseinandersetzung bei der Bremen Airport Handling - Warnstreik …

    Verkehr

    Tarifauseinandersetzung bei der Bremen Airport Handling - Warnstreik am 19.04.2017

    Für den heutigen Mittwoch, 19.04.2017, hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der Bremen Airport Handling GmbH zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen.

    Hintergrund ist die Tarifauseinandersetzung zwischen dem KAV und ver.di zur Herstellung einer Tarifbindung in diesem Betrieb. Zum 1.1.17 wurden verschiedene Beschäftigtengruppen (z.B. Bodenverkehrsdienst, Fracht und Abfertigung) in die Tochtergesellschaft BAH (Bremen Airport Handling) ausgegliedert. ver.di sieht hier Tarifflucht mit dem Ziel erheblicher Einsparungen im Personalbereich zulasten der Beschäftigten.

    In den bisherigen Verhandlungen lagen die Vorstellungen von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite so weit auseinander, dass eine Annäherung nicht erfolgte.
    ver.di setzt sich in dieser Tarifrunde für eine faire Entlohnung, gute Arbeitsbedingungen und eine existenzsichernde Altersvorsorge für alle Beschäftigten ein.

    Das vorliegende Angebot der Arbeitgeberseite war nach Aussage der ver.di-Verhandlungsführerin Vera Visser „ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten, die täglich einen guten Job unter schwierigsten Bedingungen machen.“

    Die Tarifverhandlungen am Bremer Flughafen sind Teil der bundesweiten ver.di Initiative „Damit fliegen sicher bleibt“ für existenzsichernde, die Gesundheit und die Flugsicherheit erhaltende Arbeitsbedingungen im Bodenverkehrsdienst.