Seniorinnen und Senioren

    Mit Abstand am besten!

    Senior*innen Bremen-Nordniedersachsen

    Mit Abstand am besten!

    WIR Älteren in den Gewerkschaften in Bremen und Bremerhaven (Ausgabe 40/2020)
    WIR Älteren in den Gewerkschaften in Bremen und Bremerhaven (Ausgabe 40/2020) ver.di WIR Älteren in den Gewerkschaften in Bremen und Bremerhaven (Ausgabe 40/2020)


    EDITORIAL

    Liebe Leserin, lieber Leser,
    ja, wir haben die Nasen gestrichen voll, haben längst den Eindruck, alles sei schon dreimal gesagt.

    Undwürden diesen mikroskopisch winzigen Quälgeist namens SARS-CoV-2 am liebsten per Abrakadabra ein für allemal aus derWelt zaubern. Die Pandemie zerrt an den Nerven, selbst bei denen, deren wirtschaftliche Sicherheit noch nicht gelitten hat.

    Also mal abschalten? Sich schöneren Dingen zuwenden?– Fakt ist: Mit fortgesetzter Dauer entwickelt die Pandemie immer mehr politischen Zündstoff. Die Kräfte vom rechten Rand kochen längst ihr braunes Süppchen aus den Krisenzutaten, maskieren sich als Anwälte der individuellen Freiheiten, kanalisieren berechtigte Unzufriedenheit aufihre Bahnen. Und natürlich besteht auch dieses Mal die Gefahr, dass die Kosten der Krise vorrangig denen aufgebürdetwerden, die finanziell am wenigsten gut gepolstert sind. Nicht zuletzt die Gewerkschaften müssen hier am Ball bleiben. Im Ergebnis bindet die Nr. 40 einen bunten Strauß aus Corona-Fragen und anderen aktuellen Themen. Über kritische Anmerkungen freut sich dieWIR mehr denn je (an wir@aulbremen.de).

    Achja, mit dieser Ausgabe nullt dieWIR zum vierten Mal. Übers Heft versrteut finden sich kurze Anmerkungen von Kolleg*innen, die schon bei der Nr. 1 dabei waren.

    Die Redaktion