Veranstaltungen

    Weiterbildung 2020: PR-Start - Die ersten Schritte

    25.06.2020Oste-Hotel, Neue Straße 125, 27432 Bremervörde

    Weiterbildung 2020: PR-Start - Die ersten Schritte

    Das Seminar für die ganz Neuen!
    Termin teilen per:
    iCal

    NPersVG Start – Erste Schritte im Personalrat

    Der erste Schritt ist geschafft. Die Kolleginnen und Kollegen haben gewählt und das neue Gremium ist startklar. Für viele beginnt hier die Unsicherheit. Wie geht es denn jetzt am besten los mit der Personalratsarbeit?

    Themenschwerpunkte:
     

    • Welche Stellung hat der Personalrat in der Dienststelle?
    • Wie sollte die Einarbeitung aussehen?
    • Welcher Sitzungsrhythmus ist sinnvoll?
    • Welche Rolle wünsche ich mir im Gremium?
    • Welche Schulungen sind sinnvoll?
    • Welche Ziele setzt sich der Personalrat?
    • Wie kann die Zusammenarbeit mit ver.di aussehen?

    Das Seminar ersetzt kein NPersVG 1 Seminar! Es dient lediglich der ersten Orientierung

    Informationen
    www.betriebs-rat.de/seminare-finden/seminarbeschreibung/...

    Seminar-Nummer:
    3320090214

    Kosten

    • 210,00 € Teilnahmegebühr pro Person
    • 48,00 € Tagungspauschale

    Freistellungsgrundlagen

    • § 179 Abs. 4 und 8 SGB IX
    • § 46 Abs. 6 BPersVG / vgl. LPersVG
    • § 19 Abs. 3 MVG oder vglb. R. z.B. MAVO
    • § 40 und § 39 Abs. 2 i.V.m. § 37 NPersVG
    • § 39 Abs. 5 i.V.m. § 41 Abs. 1 BremPersVG 
    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    CORONAVIRUS

    Information zu unseren Veranstaltungen

    Auch wir als Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft sind der Auffassung, dass die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems oberste Priorität haben muss und dazu gehört es, Ansteckungsgelegenheiten, wie auf Veranstaltungen, zu minimieren.

    Deshalb werden wir in den folgenden Wochen und Monaten jeweils im Einzelfall sehr genau prüfen, welche Veranstaltungen wir durchführen, welche verschoben und welche ganz abgesagt werden.

    Zum Teil kann dies auch sehr kurzfristig notwendig werden.

    Wir hoffen auf Verständnis