Nachrichten

    Einigung!

    Tarifrunde SKL 2018

    Einigung!

    Einigung auf einen neuen Manteltarifvertrag

    Am 7. September konnte bei den Verhandlungen zu einem neuen Manteltarifvertrag für das Speditions- und Logistikgewerbe sowie für den Kurier- Express und Paketbereich (KEP) in Altwarmbüchen eine Einigung zwischen ver.di und dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen erzielt werden. 

    Für die Beschäftigten der Branche wird bis 2023 eine Anhebung der Urlaustage in drei Stufen auf 30 Tage erfolgen. In den Jahren 2019, 2021 und 2023 wird die Anzahl der Urlaubstage jeweils um einen Tag steigen. 

    Die Nachtarbeitszuschläge werden ebenfalls in drei Stufen in den Jahren 2020, 2022 und 2024 um jeweils 2,5 Prozent angehoben, so dass die Zuschläge dann 22,5 Prozent betragen. Weiterhin werden die Spesensätze auf das Niveau der steuerlichen Freibeträge angehoben. 

    „Wer in Zukunft engagierte und motivierte Beschäftigte in der Branche haben möchte, muss auch entsprechend gute Rahmenbedingungen anbieten, deshalb Ich bin froh, dass wir nach zähen Verhandlungen die Verbesserungen für Kolleginnen und Kollegen durchsetzen konnten“, betont Thomas Warner Verhandlungsführer von ver.di. 

    ver.di hatte im Bereich des Manteltarifvertrages eine Aufstockung des Urlaubs von 27 auf 30 Tage, eine Anhebung des Nachtarbeitszuschlags von 15 Prozent auf 30 Prozent und die Angleichung der Spesensätze auf das Niveau der gesetzlichen Freibeträge gefordert. Weiterhin wurde für die Beschäftigten eine Neuregelung der Arbeitszeitregelung bei der Beibehaltung der 39-Stunden Woche angestrebt. 

    Das Ergebnis steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Tarifkommissionen von GVN und ver.di.

    • 1 / 3

    Weitere Meldungen zur Tarifrunde