Nachrichten

    Den Wandel gestalten

    Konferenz

    Den Wandel gestalten

    Pflegeberufe auf einer neuen Basis

    Konferenz für Interessenvertretungen, Lehrerinnen und Lehrer aus Pflegeschulen, Praxisanleitungen und interessierte Beschäftigte

    Das Pflegeberufegesetz wurde von den politischen Gremien kürzlich verabschiedet und setzt am 31.12.2019 das Krankenpflege- und das Altenpflegegesetz außer Kraft. Damit sind die Weichen für sehr weitreichende Veränderungen der Ausbildungen in den Pflegeberufen gestellt. Wir wollen diesen Weg sowohl im Vorfeld als auch in der betrieblichen und schulischen Umsetzung mitgestalten. Denn eins ist jetzt schon sicher: Mit der Reform bietet sich auch die Chance einer echten Aufwertung der Pflegeberufe. Diese wollen wir ergreifen!

    In dieser Tagesveranstaltung geben wir einen Einblick in das neue Pflegeberufegesetz und wollen gemeinsam diese zentralen Fragen bearbeiten:

    SCHWERPUNKTE

    • Was kommt auf die die Auszubildenden, die Schulen und die Träger der praktischen Ausbildung zu?
    • Welche Chancen und Risiken stecken in der Reform und welche Möglichkeiten der Mitgestaltung ergeben sich?
    • Welche Schritte müssen jetzt gegangen werden, um auch weiterhin eine hohe Ausbildungsqualität sicher zu stellen?

    TERMIN UND KOSTEN
    29.10.2019, 10:00 bis 16:30 Uhr ver.di-Höfe, Goseriede 10, 30159 Hannover 65,- € Tagungspauschale (inkl. Mittagsimbiss)

    REFERENTINNEN

    • Gerd Dielmann, ehemaliger Bereichsleiter Berufspolitik in der ver.di-Bundesverwaltung
    • Thomas Knäpper, Beratungsteam Pflegeausbildung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend LEITUNG Aysun Tutkunkardes, ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen, Fachbereich 3

    ORGANISATION UND MODERATION
    Monica Plate, Koordinationsbüro für Betriebs- und Personalräteseminare

    FREISTELLUNG/KOSTENÜBERNAHME
    Über die individuellen, betrieblichen Reisekostenregelungen.
    Für Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 BetrVG i. V. mit § 40 BetrVG, sowie § 96 SGB IX. Für Personalräte nach den üblichen Freistellungsregelungen der LänderPersonalvertretungsgesetze. MAV gem. der geltenden Freistellungsregelegungen. Der Betriebsrat/Personalrat bzw. die MAV muss in seiner Sitzung einen entsprechenden Beschluss zur Teilnahme an der Schulung fassen und dem AG rechtzeitig bekannt geben. Dieser Themenplan ist der Mitteilung beizufügen.

    ANMELDUNG
    Die Anmeldung bitte direkt an das Bildungswerk ver.di schicken.