Nachrichten

    Bremerhaven bleibt bunt

    Kundgebung

    Bremerhaven bleibt bunt

    Bremerhaven bleibt bunt Aktionsbündnis Bremerhaven bleibt bunt  – Aufruf zur Demonstration am 10. Novembe

    Chemnitz, Köthen … was kommt als Nächstes?
    Aufruf zur Demonstration am 10. November: Bremerhaven bleibt bunt!

    Landauf, landab verbreiten Neonazist*innen und Faschist*innen gemeinsam mit Rechtspopulist*innen Hass und Hetze gegen Migrant*innen, Geflüchtete und Andersdenkende. Auch in Bremerhaven haben bedrohliche Auftritte, Provokationen und Sachbeschädigungen durch Neonazist*innen stark zugenommen. Dieser Entwicklung werden wir nicht tatenlos zusehen.

    Am 10. November – zum 80.Jahrestag der Reichspogromnacht, mit der das Naziregime von systematischer Diskriminierung der Jüdinnen und Juden zum Holocaust überging – wollen wir gemeinsam demonstrieren und ein Zeichen setzen für ein tolerantes, friedliches und weltoffenes Bremerhaven.

    Aus den bitteren Erfahrungen der Nazi-Zeit entstand das Grundgesetz. In Artikel 1 des Grundgesetzes heißt es: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das gilt für alle Menschen, auch für Zugewanderte und Geflüchtete. Das Grundgesetz erkennt die Menschenrechte als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit der Welt an.

    Mehr denn je kommt es darauf an für diese Grundwerte einzustehen. Durch eine veränderte Stimmung im Land wird die rechte Szene gestärkt. Es besteht die Gefahr der Zerstörung unserer offenen demokratischen Gesellschaft. Es besteht die Gefahr einer ausgrenzenden und nationalistischen Gesellschaft.

    Gegen Neonazist*innen, Faschist*innen und Rechtspopulist*innen!
    Die demokratische Mehrheit in unserer Gesellschaft ist stark.
    Wir sind mehr!
    Für Demokratie, Solidarität und gleiche Rechte!

    Treffpunkt: 10. November, 11 Uhr, Stadthaus 1, Bremerhaven