Nachrichten

    Fachkräftemangel verschärft sich

    Soziale Arbeit

    Fachkräftemangel verschärft sich

    Fachkräftemangel bei KiTa Bremen verschärft sich – bessere Eingruppierung dringend erforderlich! Aktion am 19. Juni in Bremen

    Fachkräftemangel mit leistungsgerechter Eingruppierung bekämpfen – S8b jetzt einführen!“, ist das Motto mit dem die Gewerkschaft ver.di am Dienstag, 19. Juni 2018 um 15:15 Uhr, zu einer Kurzkundgebung vor die Bremischen Bürgerschaft aufruft. ver.di fordert schon lange die finanzielle Anerkennung der besonders schwierigen Arbeitsbedingungen, aufgrund der sozialen Lagen, den besonderen Sprachförderbedarfen und den vielfältigen Förderbedarfen in Bremen bei den Senatorinnen für Finanzen und Kinder und Bildung ein. Die Umlandkommune Weyhe schreibt verschiedene Erzieher*innen Stellen bereits nach S8b aus. In den Städten wie Hamburg und Hannover ist dies schon lange die Standardeingruppierung.

    „Es sind zwar einige gute Maßnahmen im Ausbildungsbereich auf den Weg gebracht worden, aber diese brauchen noch Jahre, bis sie positiv bei der Fachkräftesituation wirken. Wenn der Bremer Senat jetzt nicht bereit ist auch in die Attraktivität der Erziehertätigkeit in Bremen zu investieren, wird er die fehlenden KiTa-Plätze in diesem und den folgenden 3-4 Jahren aufgrund der Personalnot verantworten müssen“, erläutert der Gewerkschaftssekretär Ingo Tebje hierzu.

    „Momentan fehlen uns ca. 90 Erzieher und Erzieherinnen, sowie 8 Kita-Leitungen bei KiTa Bremen. Wie wir so den weiteren KiTa-Ausbau in Bremen schaffen sollen ist mir unklar“, ergänzt die Personalratsvorsitzende Grit Wetjen.

    Im Anschluss an die Kundgebung werden die Kolleg*innen aus den KiTa-Bereichen die Debatte zur Fachkräftesicherung im KiTa-Bereich in der Bremischen Bürgerschaft verfolgen.