Nachrichten

    Gesundheit ist keine Ware

    Krankenhäuser

    Gesundheit ist keine Ware

    ver.di begrüßt die Rekommunalisierung der Kliniken

    Die Gewerkschaft ver.di freut sich, dass die politisch Verantwortlichen im Kreistag am Montag über die Zurückführung des Klinikverbundes in die Kommunale Trägerschaft entscheiden werden. „Gesundheit ist keine Ware, sondern die Krankenversorgung ist Kommunale Verantwortung.“ so Markus Westermann, ver.di Bezirksgeschäftsführer. „In den vergangenen fast 10 Jahren hat der private Betreiber Alexianer häufig die Entscheidungen gegen die Bevölkerung, Patienten und Beschäftigten für die Gewinnmaximierung vorangetrieben. Damit ist nun Schluss. Es ist gut Politiker zu haben, die auch einmal eine Kehrtwende machen“, so Westermann weiter.

    Die Gewerkschaft ver.di wünscht sich allerdings, dass die Beschäftigten in den nächsten Jahren besser mitgenommen werden. Bei ca. 1300 Beschäftigten soll nur ein Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat vertreten sein, das ist laut ver.di zu wenig. „In den nächsten Jahren geht es darum, den Klinikverbund gut für die Zukunft aufzustellen. Da ist es wichtig, neben politischen Akteuren, auch die Beschäftigten im Aufsichtsrat gut vertreten zu wissen. Denn auch sie haben ein großes Interesse, dass der Klinikverbund gut funktioniert“, meint Markus Westermann.

    Ebenso fordert ver.di, dass im ganzen Konzern der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstest angewandt werden soll. „Gleiche Arbeitsbedingungen für einen Konzern schaffen motivierte Beschäftigte und motivierte Beschäftigte werden für einen starken Klinikverbund gute Arbeit leisten.“ sagt Markus Westermann.